Blaulicht aus der Region Nürtingen/Wendlingen: Zwei Unfälle verursacht und geflüchtet

Von SIR 
Nürtingen/Wendlingen: Ein bislang unbekannter Opelfahrer hat am Donnerstagabend sowohl in Nürtingen als auch einige Zeit später in Wendlingen Unfälle gebaut und ist nach dem zweiten Unfall zu Fuß geflüchtet. Die Polizei geht davon aus, dass sich in dem Auto zwei Männer befunden haben. Aufgrund von Blutspuren im Fahrzeug vermutet die Polizei außerdem, dass sich der oder die Männer bei den Unfällen Verletzungen zugezogen haben. Dies berichtet die Polizei.

 

Der Opelfahrer verlor gegen 19.30 Uhr zunächst in der Hechinger Straße in Nürtingen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte gegen eine Gartenmauer. Nach dem Unfall entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Gegen 20.45 Uhr fuhr der Unbekannte dann in Wendlingen auf dem Speckweg ebenfalls zu schnell in Richtung Freibad, wobei das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich im Straßengraben überschlug. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich vermutlich zwei Männer im Fahrzeug, die sich nach dem Unfall zu Fuß aus dem Staub machten.

Da im Opel und auf der Fahrbahn Blutspuren festgestellt wurden, suchten mehrere Streifenwagen, die Polizeihundestaffel und ein Polizeihubschrauber nach den vermeintlich verletzten Personen. Die Fahndung führte jedoch zu keinem Erfolg. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und von einem Abschleppdienst geborgen. Die Ermittlungen nach dem Fahrer des Opel dauern an. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07022/92240 zu melden.

Sonderthemen