Blaulicht aus der Region 15. September: Überfall auf Filiale der Post gescheitert

Von SIR 

In Böblingen kann Angestellte Überfall auf Post-Filiale vereiteln - und weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

 Foto: dpa
Foto: dpa

Böblingen: Eine unbekannte Frau hatte es wohl auf die Tageseinnahmen einer kleinen Postfiliale im Böblinger Herdweg abgesehen. Dies meldet die Polizei.

Die Frau wartete am Freitag gegen 18.40 Uhr zunächst vor dem Laden bis zum Geschäftsschluss. Als die 45-jährige Angestellte nach Aufräumarbeiten vor der Filiale wieder die Geschäftsräume betrat, folgte die unbekannte Täterin. In dem Geschäftsraum sprühte sie eine brennende Flüssigkeit, vermutlich Pfefferspray, in die Augen der Geschädigten.

Die Angestellte setzte jedoch unvermittelt zur Gegenwehr an und so kam es im Eingangsbereich zu einem regelrechten Kampf, so die Polizei, bei welchem immer wieder von der Täterin Pfefferspray eingesetzt wurde. Die Geschädigte versuchte sich durch Treten und Schlagen zu wehren. Letztendlich flüchtete die Täterin zu Fuß und ohne Beute in Richtung alten Böblinger Friedhof.

Die Angestellte kam mit schweren Augenreizungen in eine Klinik, konnte diese aber im Laufe des Abends wieder verlassen. Bei der Täterin soll es sich um eine 40 bis 50-jährige hagere Frau handeln. Sie ist zirka 180 cm groß, trug einen Rock bis zu den Füßen und hatte ein Tuch auf dem Kopf.

Hinweise hierzu nimmt die Kriminalpolizei unter Telefonnummer 07031/13-2222 entgegen. 

Sonderthemen