Blaulicht aus der Region Stuttgart 12. Februar: Ärger nach Pferdemarkt-Besuch

Von SIR 

Wegen randalierenden Jugendlichen und einem handfesten Streit unter Frauen muss die Polizei am Pferdemarkt-Dienstag ausrücken - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Der diesjährige Leonberger Pferdemarktumzug Foto: Benjamin Beytekin
Der diesjährige Leonberger Pferdemarktumzug Foto: Benjamin Beytekin

Leonberg: Gleich zwei Mal musste die Polizei am Pferdemarkt-Dienstag in Leonberg (Kreis Böblingen) ausrücken.

Drei junge Männer schauten offenbar zu tief ins Glas - sie wurden am Dienstagabend von der Polizei festgenommen, weil sie in der Bahnhofstraße in randaliert hatten. Wie die Polizei berichtet, sollen die 17, 20 und 21 Jahre alten Männer ein Baustellenschild umgeworfen und gegen die Außenspiegel mehrerer Autos getreten haben. Das Trio erwartet jetzt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch nichts sagen.

Zwei junge Frauen gerieten gegen 22.10 Uhr an der Grabenstraße aneinander. Sie waren bei einer Pferdemarkt-Party im alten Kino in Streit geraten. Plötzlich soll die 19-Jährige auf ihre ein Jahr ältere Kontrahentin losgegangen sein und sie zu Boden geworfen haben. Dann soll sie mit Fäusten auf die 20-Jährige losgegangen und sie aufs Übelste beschimpft haben. Die 20-Jährige wurde leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07152/6050 bei der Polizei zu melden.

Sonderthemen