Blaulicht aus der Region Stuttgart Böblingen: Unfallflüchtiger gefährdet 35-Jährigen

Von SIR 

Böblingen: Ein 46-jähriger Autofahrer hat am Mittwochnachmittag nach einem Unfall in Böblingen einen 35-Jährigen gefährdet und geschlagen.

Wie die Polizei mitteilt, beobachtete der 35-Jährige, wie der ältere mit seinem Mitsubishi kurz nach 15 Uhr auf dem Gelände einer Reparaturwerkstatt in der Stuttgarter Straße rückwärts fuhr und dabei gegen ein stehendes Auto prallte. Der Fahrer stieg kurz aus, wollte sich dann aber davonmachen. Der Zeuge wollte den 46-Jährigen daraufhin aufhalten und sprach ihn an. Als der darauf nicht reagierte, griff der 35-Jährige durch das Lenkrad, um den Autoschlüssel abzuziehen.

Ohne Rücksicht zu nehmen, setzte der Mitsubishi-Fahrer zurück, so dass der Zeuge das Gleichgewicht verlor und stürzte. Obwohl er noch am Lenkrad verhakt war, fuhr der 46-Jährige los.

Während sich der 35-Jährige befreite, verpasste ihm der Fahrer noch einen Schlag ins Gesicht. Schließlich brauste er mit offen stehender Fahrertür in Richtung Innenstadt davon. Dabei sah der Zeuge noch, wie sich eine Frau mit Kinderwagen durch einen Sprung auf die Seite in Sicherheit bringen musste, um nicht vom Mitsubishi erfasst zu werden.

Die Polizei konnte den Flüchtigen nach einer Fahndung antreffen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Sonderthemen