Blaulicht aus der Region Stuttgart 18. August: 21-Jähriger droht dem Amtsgericht mit Messer

Nach einer Drohung gegen das Amtsgericht in Waiblingen hat die Polizei am Dienstag einen 21-jährigen Verdächtigen festgenommen (Symbolbild). Foto: maltomedia werbeagentur/Shutterstock
Nach einer Drohung gegen das Amtsgericht in Waiblingen hat die Polizei am Dienstag einen 21-jährigen Verdächtigen festgenommen (Symbolbild). Foto: maltomedia werbeagentur/Shutterstock

Ein 21-Jähriger hat am Dienstagvormittag auf dem Jugendamt in Waiblingen damit gedroht, jemandem beim Amtsgericht zu erstechen. Wenig später wird der junge Mann festgenommen. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Waiblingen: Mehrere Polizeistreifen sind am Dienstagvormittag in die Innenstadt von Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ausgerückt. Ein 21-Jähriger soll gedroht haben, jemanden auf dem Amtsgericht zu erstechen.

Wie die Polizei meldet, hielt sich der Verdächtige gegen 10.45 Uhr auf dem Jugendamt auf und sagte einer Mitarbeiterin dort, er werde sich jetzt zum Amtsgericht begeben und dort irgendjemanden erstechen. Die Drohung richtete sich laut Polizei nicht gegen eine bestimmte Person. Mitarbeiter des Jugendamts warnten das Amtsgericht, wo man die Polizei alarmierte.

Die Beamten fahndeten nach dem 21-Jährigen und trafen ihn gegen 11.15 Uhr in der Nähe des Amtsgerichts an. Sie nahmen ihn fest und stellten bei ihm ein kleineres Küchenmesser sicher. Da der junge Mann sehr stark betrunken war, musste er in eine Ausnüchterungszelle.

Die genauen Hintergründe sind unklar, da sich der 21-Jährige gegenüber der Polizei nicht äußerte. Gegen den jungen Mann wurde Anzeige erstattet.




Unsere Empfehlung für Sie