Blaulicht aus der Region Stuttgart 22. Mai: Müder Einbrecher schläft in Box

Einbrechen macht offensichtlich müde: Nachdem ein junger Verdächtiger in ein Haus in Wendlingen eingebrochen ist, macht er dort erst einmal ein Nickerchen. Foto: dpa/Symbolbild
Einbrechen macht offensichtlich müde: Nachdem ein junger Verdächtiger in ein Haus in Wendlingen eingebrochen ist, macht er dort erst einmal ein Nickerchen. Foto: dpa/Symbolbild

Ziemlich müde war wohl ein Einbrecher am Freitagmorgen in Wendlingen: Der 24-jährige Verdächtige bricht in ein Haus ein und legt sich im Keller erst einmal schlafen: in einem Autogepäckträger. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wendlingen: Die Polizei hat am Freitagmorgen einen etwas ungewöhnlichen Einbrecher in Wendlingen (Kreis Esslingen) festgenommen. Der 24 Jahre alte Tatverdächtige brach in ein Haus in der Olgastraße ein und legte sich daraufhin in den Keller schlafen, meldet die Polizei.

Gegen 4 Uhr brach der mutmaßliche Einbrecher die Eingangs- und die Kellertür des Mehrfamilienhauses auf. Im Tiefgeschoss legte er sich daraufhin in einer dort abgelegten Autodach-Box einfach schlafen. Die Hausbewohner wurden von Geräuschen wach und alarmierten die Polizei.

Die Beamten fanden den 24-Jährigen schlummernd in der Box und nahmen ihn vorläufig fest. Der 24-Jährige ist zwischenzeitlich wieder auf freiem Fuß.




Unsere Empfehlung für Sie