Blaulicht aus der Region Stuttgart Sindelfingen: Reizgasattacke im Stau

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen: In einem Stau auf der Autobahn 81 von Singen nach Stuttgart kam es am Montagmorgen auf der Höhe von Sindelfingen (Kreis Böblingen) zu einer Reizspray-Attacke.

 

Wie die Polizei berichtet, wollte offenbar ein 60-jähriger Ford Transit-Fahrer gegen 8 Uhr von der Beschleunigungsspur auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Weil ein mitten im Stau stehender 57-jähriger Mercedes-Fahrer dem Kleintransporter jedoch keine Lücke freimachte, kam es zu einem Wortgefecht zwischen den beiden Männern.

Im Verlauf dieses Disputs verlor der Autofahrer offenbar schließlich die Nerven. Vermutlich mit einem Pfefferspray besprühte der 57-Jährige durch seine geöffnete Beifahrerscheibe hindurch seinen Kontrahenten im Ford Transit.

Dieser musste sein Fahrzeug danach sofort stoppen und konnte aufgrund einer starken Augenreizung auch nicht mehr selbst weiterfahren. Im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung stellten die Mediziner bei ihm leichte Verletzungen fest.

Sein Kontrahent erschien wenig später direkt beim Autobahnpolizeirevier Stuttgart. Zum strafrechtlichen Vorwurf einer gefährlichen Körperverletzung wollte er sich in einer Vernehmung zunächst nicht äußern.




Unsere Empfehlung für Sie