Blaulicht aus der Region Stuttgart Bietigheim-Bissingen: Betrüger erschleicht Vertrauen und 50 Euro

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bietigheim-Bissingen: Ein Betrüger hat am Montagmittag in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) vorgegeben, dass sein Rucksack gestohlen wurde. Dadurch hat er sich 50 Euro von einer Frau erschlichen.

Wie die Polizei meldet, erzählte der Unbekannte gegen 12.30 Uhr einer Frau an der Schieringerstraße, dass sein Rucksack gestohlen worden war und er nun kein Geld mehr habe, um zu seiner Frau nach Pforzheim zu fahren.

Um sein Unglück noch zu verstärken erwähnte er, dass er Diabetiker sei und gab seinem Opfer zudem seine vermeintliche Telefonnummer und seinen Vornamen. Beides dürften falsche Angaben sein.

Auf diese Weise erschlich der Täter sich das Vertrauen und Mitleid der Dame, die ihm 50 Euro aushändigte. Er versprach das Geld am nächsten Tag zurückzubringen. Um sie noch weiter in Sicherheit zu wiegen, hinterließ er ihr sein Fahrrad als Pfand.

Da sie am nächsten Tag vergeblich auf den Mann wartete, informierte sie die Polizei, der diese Art des Betrugs bereits bekannt vorkam. Zurzeit ist ein etwa 60-Jähriger mit dieser Masche in Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg unterwegs und war damit mutmaßlich bereits mehrfach erfolgreich.

Der Betrüger ist ungefähr 1,70 Meter groß, hat eine rundliche Figur und wenige gräuliche Haare, ist Brillenträger und spricht schwäbischen Dialekt. Personen, die auf diese Weise bereits mit dem Mann Kontakt hatten, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Zudem hat sich herausgestellt, dass das als Pfand von ihm zurückgelassene Fahrrad vor kurzem in Ludwigsburg gestohlen gemeldet wurde.




Unsere Empfehlung für Sie