Blaulicht aus der Region Stuttgart 29. April: Jungfüchse von Polizei gerettet

Von SIR 

Durch Winseln wird ein Ehepaar am Montagabend bei einem Spaziergang in Neuffen auf zwei Jungfüchse aufmerksam. Die Tiere stecken in einer Wasserrinne fest und können sich nicht selbst befreien - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Durch Winseln wird ein Ehepaar am Montagabend bei einem Spaziergang in Neuffen auf zwei Jungfüchse aufmerksam. Die Tiere stecken in einer Wasserrinne fest und können sich nicht selbst befreien.   Foto: dpa/Symbolbild
Durch Winseln wird ein Ehepaar am Montagabend bei einem Spaziergang in Neuffen auf zwei Jungfüchse aufmerksam. Die Tiere stecken in einer Wasserrinne fest und können sich nicht selbst befreien. Foto: dpa/Symbolbild

Neuffen: Zwei Jungfüchse sind am Montagabend in Neuffen (Kreis Esslingen) von zwei Fußgängern gerettet worden.

Wie die Polizei berichtet, war das Ehepaar gegen 20.30 Uhr in den Weinbergen oberhalb von Neuffen unterwegs, als sie ein Winseln aus einem Schacht hörten. Die Eheleute verständigten die Polizei. Als zwei Beamte anrückten, hörten sie, dass das Winseln aus einer Wasserrinne kam, die über die Straße führte. Die Polizisten entfernten die Abdeckung und öffneten den Schacht.

Darin entdeckten sie die zwei Jungfüchse, die feststeckten und nicht in der Lage waren, sich selbst zu befreien. Die Tiere wurden vorsichtig herausgehoben und in den Weinbergen in die Freiheit entlassen.

Sonderthemen