Blaulicht aus der Region Stuttgart 9. April: Bub rettet Schwimmer wohl das Leben

Im Nürtinger Hallenbad ereignete sich ein Badeunfall. Foto: dpa/Symbolbild
Im Nürtinger Hallenbad ereignete sich ein Badeunfall. Foto: dpa/Symbolbild

Ein zwölfjähriger Junge entdeckt im Nürtinger Hallenbad einen bewusstlosen Mann, der am Grund des Beckens treibt. Er alarmiert die Bademeisterin und rettet dem jungen Mann damit wahrscheinlich das Leben - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Nürtingen: Ein 23-jähriger Schwimmer ist am Mittwochnachmittag im Hallenbad Nürtingen (Kreis Esslingen) leblos am Grund des Schwimmbeckens aufgefunden worden.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein zwölfjähriger Junge gegen 15.15 Uhr bemerkt, dass der Mann regungslos am Boden des Beckens trieb. Der Bub alarmierte die Bademeisterin, die den Bewusstlosen zusammen mit einem Kollegen auf dem Wasser holte und reanimierte.

Anschließend wurde der Mann vom Notarzt und Rettungsdienst in lebensbedrohlichem Zustand ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile ist der 23-Jährige bei Bewusstsein und außer Lebensgefahr. Vermutlich hatte er beim Schwimmen das Bewusstsein verloren.




Unsere Empfehlung für Sie