Blaulicht aus der Region Stuttgart 9. Mai: Fahranfänger verliert die Nerven und flüchtet vor Polizei

Von SIR 

Ein 18-Jähriger flüchtet in Böblingen in einer halsbrecherischen Fahrt vor einer Polizeikontrolle. Der jungen Mann hatte getrunken und stand unter Drogen. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

In Böblingen hat in der Nacht auf Donnerstag ein 18-Jähriger versucht, mit seinem Golf vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Wie sich später herausstellt, hatte der jungen Mann getrunken und Drogen genommen. (Symbolfoto) Foto: dpa
In Böblingen hat in der Nacht auf Donnerstag ein 18-Jähriger versucht, mit seinem Golf vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Wie sich später herausstellt, hatte der jungen Mann getrunken und Drogen genommen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Böblingen: Einer Polizeistreife ist in der Nacht auf Donnerstag ein 18-jähriger Golf-Fahrer auf der Bundesstraße 464 beim Tierheim Böblingen aufgefallen. Der junge Mann war deutlich zu schnell unterwegs, daher wollten die Beamten ihn kontrollieren.

Wie die Polizei mitteilt, dachte der 18-Jährige jedoch nicht daran, sein Auto anzuhalten, sondern beschleunigte und versuchte vor der Polizei zu flüchten. Auf der Flucht vor dem Streifenwagen überholte er ein vor ihm fahrendes Auto, schaltete sein Licht aus und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Am Holzgerlinger First ließ er sich von einer roten Ampel nicht stoppen, wendete und fuhr wieder in Richtung Böblingen auf der B 464 zurück.

Bei dem Wendemanöver brauste er über eine Verkehrsinsel und riss dabei ein Verkehrszeichen um. Dabei wurde die Ölwanne an seinem Golf beschädigt, so dass der Wagen Öl verlor. Auf seiner Fahrt zurück in Richtung Tierheim wendete er nochmals und raste wiederum in Richtung Holzgerlingen vor der Polizei davon. Auf Höhe der Anschlussstelle Holzgerlingen Nord endete die Fahrt, nachdem der 18-Jährige durch ein abruptes Abbiegemanöver auf einer Verkehrsinsel gelandet war.

Der schwarze Golf IV blieb liegen und der junge Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Der Grund für die Flucht stellte sich schnell heraus. Der junge Mann, der erst seit vier Monaten im Besitz einer Fahrerlaubnis war, war betrunken und hatte zudem noch Drogen konsumiert. An seinem Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von 7000 Euro, der Schaden an den Verkehrszeichen schlägt mit 300 Euro zu Buche.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere die beiden Fahrer, die von dem Verkehrsrowdy überholt wurden, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07031/13-2500 zu melden.

Sonderthemen