Am Montagabend kommt eine betrunkene Autofahrerin von der Fahrbahn ab und prallt mit einem Rettungswagen zusammen, drei Menschen werden verletzt. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Ludwigsburg - Drei Leichtverletzte und etwa 12.000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall am Montagabend, gegen 20 Uhr auf der Neckargröninger Straße in Ludwigsburg (Kreis Ludwigsburg) gefordert. Wie die Polizei mitteilt, war eine 37-jährige Autofahrerin mit ihrem VW in Richtung Ortsmitte Oßweil unterwegs und geriet dabei vermutlich infolge von Alkoholeinwirkung im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite. Hier stieß sie mit einem entgegenkommenden Rettungswagen zusammen. Die 37-Jährige, der 32-jährige Fahrer des Rettungswagens und dessen 29-jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Bei der Autofahrerin stellten Polizeibeamte deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Nach einem Atemalkoholtest musste sie zur Blutentnahme, daraufhin wurde ihr Führerschein beschlagnahmt.

Auch auf der A 81 und der B 10 kam es am Montag zu Unfällen in Zusammenhang mit Alkoholeinwirkung: Laut Polizei ist ein 60-jähriger Autofahrer gegen 13:35 Uhr, auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord (Kreis Ludwigsburg) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Nachdem er zwei Leitpfosten beschädigt hatte, fuhr er gegen den Betonsockel eines Verkehrszeichens. Dabei riss die Ölwanne seines Mercedes auf. Nachdem er zunächst weiter in Richtung Stuttgart gefahren war, blieb er schließlich zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg Süd und Nord aufgrund von Ölmangel liegen, rollte an einer Steigung rückwärts und stieß gegen einen nachfolgenden Lkw. Polizeibeamte stellten bei den 60-Jährigen deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest, veranlassten die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten seinen Führerschein. Der bei dem Unfall angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro.

Gegen 23:35 Uhr ist eine 41-jährige Autofahrerin von Münchingen (Kreis Ludwigsburg) kommend, ohne auf den bevorrechtigten Verkehr zu achten mit ihrem Hyundai auf die B 10 eingefahren und dort mit dem Opel eines 25-Jährigen zusammengestoßen. An beiden Fahrzeugen entstand dabei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei der 41-Jährigen Alkoholgeruch fest. Nach einem Atemalkoholtest musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen, ihr Führerschein wurde einbehalten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Sindelfingen Aspach Korntal-Münchingen