Blaulicht aus der Region Stuttgart Herrenberg: Fünf Autos kollidieren auf der Autobahn 81

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herrenberg/Rottenburg am Neckar: Zwei Leichtverletzte und ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 56.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag kurz nach 7 Uhr zwischen den Anschlussstellen Rottenburg am Neckar und Herrenberg (Kreis Böblingen) ereignet hat.

Laut Bericht der Polizei fuhr ein 27-Jähriger mit seinem BMW an der Anschlussstelle Rottenburg in Richtung Stuttgart auf die Autobahn 81 auf und wechselte mutmaßlich direkt vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Ein 49 Jahre alter Fahrer eines Ford konnte einen Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht verhindern und stieß mit dem BMW zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Ford um seine eigene Achse und blieb entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Spur stehen. Der 27-Jährige hielt mit seinem BMW auf dem Standstreifen.

Zwischenzeitlich war ein 36-Jähriger mit seinem Opel ebenfalls auf die Autobahn aufgefahren und hatte auf den rechten Fahrstreifen gewechselt. Ein 54-Jähriger, der ebenfalls einen BMW lenkte, versuchte der Unfallstelle auszuweichen und touchierte dabei leicht den Opel des 36-Jährigen. Beide Fahrer hielten daraufhin ebenfalls auf dem Standstreifen an.

Eine 37-Jährige Fahrerin eines VW erkannte die Unfallstelle vor ihr wohl zu spät und prallte gegen den Ford, der dadurch erneut gedreht wurde. Ihr Wagen schleuderte nach rechts und stieß dort gegen die Leitplanke. Der 49-jährige Fahrer des Ford und die 37-Jährige im VW erlitten leichte Verletzungen. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme war der linke Fahrstreifen für etwa zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Strecke von mehreren Kilometern Länge.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/6869-0 entgegen.




Unsere Empfehlung für Sie