Vermutlich weil alle drei im verkehrsberuhigten Bereich zu schnell fahren, prallen in Gerlingen eine Autofahrerin und zwei Radler zusammen. Ein Zehnjähriger wird schwer verletzt – weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Gerlingen - In Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) ist ein Zehnjähriger am Dienstagmittag von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 59-Jährige gegen 12.30 Uhr mit ihrem Mercedes auf der Jakob-Bleyer-Straße in Richtung der Steinbeißstraße im verkehrsberuhigten Bereich unterwegs. Von links näherten sich auf dem leicht abschüssigen Gehweg ein Zehnjähriger und sein gleichaltriger Freund auf ihren Fahrrädern. Vermutlich weil alle drei Personen zu schnell fuhren, kam es auf der Kreuzung zur Steinbeißstraße zum Zusammenstoß.

Als das Auto die beiden Kinder erfasste, zog sich einer der beiden Zehnjährigen schwere Verletzungen zu. Er kam in ein Krankenhaus. Der andere Junge blieb unverletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich derzeit auf etwa 4200 Euro.

Lesen Sie mehr zum Thema

Steinheim an der Murr Gerlingen Göppingen