Blaulicht aus Stuttgart 11. August: Oralsex ruft Polizei auf den Plan

Weil eine 23-jährige Prostituierte nicht ungeschützt mit ihm verkehren will, wird ein 38-Jähriger am Samstagabend in Stuttgart-Mitte aggressiv und fordert sein Geld zurück. Er will mit einem Barhocker auf die Frau losgehen. Foto: dpa/Symbolbild
Weil eine 23-jährige Prostituierte nicht ungeschützt mit ihm verkehren will, wird ein 38-Jähriger am Samstagabend in Stuttgart-Mitte aggressiv und fordert sein Geld zurück. Er will mit einem Barhocker auf die Frau losgehen. Foto: dpa/Symbolbild

Weil eine 23-jährige Prostituierte nicht ungeschützt mit ihm verkehren will, wird ein 38-Jähriger am Samstagabend in Stuttgart-Mitte aggressiv und fordert sein Geld zurück. Er will mit einem Barhocker auf die Frau losgehen - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte: Am späten Samstagabend ist es in einem Bordell in Stuttgart-Mitte zu einem Streit gekommen. Die Polizei musste einschreiten.

Wie die Polizei meldet, hielt sich ein 38-Jähriger in dem Freudenhaus in der Straße Bebenhäuser Hof auf und einigte sich gegen 23.30 Uhr mit einer 23 Jahre alten Prostituierten auf oralen Verkehr mit Kondom zu einem Preis von 30 Euro. Gemeinsam begab man sich auf ein Zimmer und die Prostituierte machte sich ans Werk, als der Freier plötzlich ungeschützten Verkehr verlangte. Darauf wollte sich die 23-Jährige allerdings nicht einlassen, worauf der 38-Jährige sein Geld zurückforderte.

Als die 23-Jährige sich weigerte, das Geld zurückzugeben, soll der Mann einen Barhocker geschnappt und gedroht haben, damit zuzuschlagen, sollte er sein Geld nicht wiederbekommen.

Eine zu Hilfe geeilte 66-Jährige ließ sich von dem 38-Jährigen nicht einschüchtern und verhinderte, dass er sich das Geld aus einem Schrank nehmen konnte.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Mann im Zimmer widerstandlos fest. Nach einer Anzeigenaufnahme wegen versuchten Raubes wurde er wieder entlassen.




Unsere Empfehlung für Sie