Blaulicht aus Stuttgart 13. Mai: Auto kracht in Stadtbahn

62-Jähriger missachtet in Bad Cannstatt das Rotlicht und kracht in eine Stadtbahn der Linie U2. Weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei. Foto: dpa/Symbolbild
62-Jähriger missachtet in Bad Cannstatt das Rotlicht und kracht in eine Stadtbahn der Linie U2. Weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei. Foto: dpa/Symbolbild

62-Jähriger missachtet in Bad Cannstatt das Rotlicht und kracht in eine Stadtbahn der Linie U2. Weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Bad Cannstatt: Der 62 Jahre alte Fahrer eines Opel Insignia hat am Montag gegen 12.45 Uhr am Wilhelmsplatz in Bad Cannstatt das Rotlicht missachtet und ist mit einer Stadtbahn der Linie U2 zusammengestoßen.

Wie die Polizei meldet, fuhr der Mann von der König-Karl-Brücke kommend auf der König-Karl-Straße und wollte am Wilhelmsplatz nach links in die Wilhelmstraße abbiegen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah er das Rotlicht und rammte die Stadtbahn der Linie U2, die in Richtung Neugereut unterwegs war.

Der Autofahrer, der 48 Jahre alte Stadtbahnfahrer und die zirka 100 Fahrgäste in der Bahn blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von zirka 20.000 Euro. Der Stadtbahnverkehr der Linie U2 war für zirka 45 Minuten in Richtung Neugereut unterbrochen.

Da der Autofahrer betrunken war, wurde sein Führerschein beschlagnahmt.




Unsere Empfehlung für Sie