Blaulicht aus Stuttgart 13. Oktober: Autofahrerin mit Messer bedroht

Von red 

Am späten Montagabend eskaliert in der Stuttgarter Innenstadt eine alltägliche Verkehrssituation. Ein Autofahrer bedroht eine 26-Jährige mit einem Messer. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Durch das Hupen einer Autofahrerin fühlt sich ein Smart-Fahrer am Montagabend in der Stuttgarter Innenstadt so provoziert, dass er zum Messer greift. Foto: Shutterstock/igor.stevanovic (Symbolbild)
Durch das Hupen einer Autofahrerin fühlt sich ein Smart-Fahrer am Montagabend in der Stuttgarter Innenstadt so provoziert, dass er zum Messer greift. Foto: Shutterstock/igor.stevanovic (Symbolbild)

Stuttgart-Mitte: Eine 26 Jahre alte Autofahrerin ist am späten Montagabend auf der Fahrt von Bad Cannstatt in die Innenstadt von einem bislang unbekannten Smart-Fahrer mit einem Messer bedroht worden.

Wie die Polizei meldet, war die 26-Jährige mit ihrem VW Polo gegen 23.20 Uhr im Schwanenplatztunnel in Richtung Innenstadt unterwegs. Im Tunnel hupte sie einen dunklen Smart an, der offensichtlich zu weit auf ihren Fahrstreifen geraten war. Der Fahrer des Smart fühlte sich dadurch offenbar provoziert und versuchte zunächst, den Polo auszubremsen. Anschließend schaute er zu der 26-Jährigen hinüber und deutete mit einer Geste mit einem Taschenmesser am Hals an, ihr die Kehle aufzuschneiden.

Am Gebhard-Müller-Platz mussten beide Autos aufgrund einer roten Ampel anhalten. Der Smart-Fahrer stieg aus, kam mit dem Messer in der Hand an die Fahrertür des Polo, schlug gegen die Scheibe und bedrohte die 26-Jährige. Diese fuhr los und erstattete kurz darauf Anzeige bei der Polizei.

Der Fahrer des Smart war etwa 25 Jahre alt und sah südländisch aus. Er trug ein schwarzes T-Shirt mit Aufschrift. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3300 zu melden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie