Blaulicht aus Stuttgart 2. Juni: Schwangere fährt auf Gleise

Von SIR 

Das hätte wirklich böse ausgehen können: Am Montagnachmittag erleidet eine hochschwangere Autofahrerin in Stuttgart-Vaihingen einen Schwächeanfall und gerät auf die Gleise der Stadtbahn - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Am Montagnachmittag erleidet eine hochschwangere Autofahrerin in Stuttgart-Vaihingen einen Schwächeanfall und gerät auf die Gleise der Stadtbahn (Symbolbild). Foto: Leserfotograf andy1955
Am Montagnachmittag erleidet eine hochschwangere Autofahrerin in Stuttgart-Vaihingen einen Schwächeanfall und gerät auf die Gleise der Stadtbahn (Symbolbild). Foto: Leserfotograf andy1955

Stuttgart-Vaihingen: Eine hochschwangere Autofahrerin ist am Montagnachmittag in Stuttgart-Vaihingen ins Gleisbett der Stadtbahn gefahren. Es kam zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr.

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau mit ihrem Audi gegen 13 Uhr auf der Filderhofstraße in Richtung Möhringer Landstraße unterwegs, als sie vermutlich einen Schwächeanfall hatte und auf die Gleise geriet. Sie fuhr rund 300 Meter im Gleisbett, bevor der Wagen zum Stehen kam.

Hinzugerufene Rettungskräfte brachten die Frau vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Audi musste mit einem Abschleppwagen geborgen werden.

Die Strecke der Stadtbahnlinien U3 und U8 zwischen Vaihingen Bahnhof und Wallgraben war bis etwa 14.40 Uhr unterbrochen. Die Linien endeten an der Haltestelle Wallgraben, ein Ersatzverkehr wurde eingerichtet.

Sonderthemen