Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte haben zwischen Donnerstag und Sonntag bei Taschendiebstählen im Stadtgebiet Stuttgart Geldbörsen und ein Smartphone gestohlen. Dies berichtete die Polizei.

Am Donnerstagnachmittag bestahlen Unbekannte eine 64-jährige Kundin eines Lebensmittelmarktes an der Gerlinger Straße in Stuttgart-Weilimdorf. Aus der Manteltasche entwendeten die Diebe die Geldbörse der Frau mit zirka 45 Euro Bargeld und Geldkarten.

In einer Stadtbahn ist kurze Zeit später einer Frau die Geldbörse aus ihrem verschlossenen Rucksack mit rund 200 Euro Bargeld gestohlen worden.

Am Samstagnachmittag haben unbekannte Taschendiebe auf der Königstraße in Stuttgart-Mitte zugeschlagen. Aus der Handtasche einer Frau entwendeten sie rund 700 Euro Bargeld. Einem Passanten stahlen sie sein Smartphone.

Eine regelrechte Masche wandten Taschendiebe am Sonntag in der Werastraße und am Schlossplatz an. Die Unbekannten umarmten ihre Opfer und stahlen so den Geldbeutel eines österreichischen Touristen mit 150 Euro Bargeld sowie aus der Hose eines anderen Mannes Bargeld in unbekannter Höhe.

Stuttgart-Mitte: Zwei Jugendliche haben am Samstagabend einen 19-Jährigen im Stadtgarten in Stuttgart-Mitte mit einer abgebrochenen Flasche bedroht und seine Wertsachen gefordert. Dies berichtete die Polizei.

Der 19-Jährige war gegen 23.30 Uhr im Stadtgarten unterwegs, als die beiden 15- und 16-Jährigen auf ihn zukamen. Der Ältere, der mit einem Halstuch vermummt war, hielt dem 19-Jährigen eine abgebrochene Flasche vor das Gesicht und forderte ihn auf, seine Taschen zu leeren. Der 19-Jährige rief jedoch zwei nahe Passanten um Hilfe, daraufhin flüchteten die beiden Jugendlichen.

Die eingeschaltete Polizei konnte die Jugendlichen kurz darauf festnehmen und nach Aufnahme der Anzeige ihren Eltern übergeben.

Stuttgart-Mitte: Autoknacker gehen ins Netz

Stuttgart-Mitte: In der Nacht zum Montag hat die Polizei in der Ulrichstraße in Stuttgart-Mitte zwei mutmaßliche Autoknacker festgenommen.

Die beiden jungen Männer im Alter von 32 und 39 Jahren waren den Beamten gegen 0.15 Uhr aufgefallen. Sie wollten die Männer gerade kontrollieren, als der 39-Jährige in Richtung Kernerplatz davon rannte. Den 32-Jährigen konnte die Streife festhalten. Bei sich trug der junge Mann ein Navigationsgerät, von dem sich herausstellte, dass es aus einem Renault in unmittelbarer Nähe gestohlen worden war.

Schließlich konnte die Polizei den anderen Mann in den Mittleren Anlagen, unter dem Ferdinand-Leitner-Steg, ebenfalls festnehmen. Beide mutmaßlichen Langfinger werden nun dem Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Mitte: Einbrecher wird in Haft genommen

Stuttgart-Mitte: Am frühen Sonntagmorgen ist ein mutmaßlicher Gaststätteneinbrecher in Stuttgart-Mitte der Polizei ins Netz gegangen.

Gegen 4.30 Uhr hatte der 38-jährige Mann die Eingangstür eines Cafés in der Sporerstraße eingeschlagen und die Gasträume betreten. Das Klirren der Scheibe machte Zeugen auf den Mann aufmerksam, sie verständigten die Polizei.

Der Unbekannte stahl aus einer Schublade einen geringen Bargeldbetrag und wurde, als er das Gebäude verlassen wollte, von den angerückten Beamten überrascht.

Der wohnsitzlose Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Stuttgart-Mitte: Bei Tempo 50 mit 142 Km/h unterwegs

Stuttgart-Mitte: In der Nacht auf Samstag hat die Polizei zwischen 19.30 Uhr und 1.30 Uhr in Stuttgart-Mitte Kontrollen durchgeführt. Dabei ging es den Beamten hauptsächlich um Umbauten an Fahrzeugen und Geschwindigkeitsverstöße.

Insgesamt wurden bei den Kontrollen an der Cannstatter Straße, der Willy-Brandt-Straße sowie der Theodor-Heuss-Straße zirka 100 Autos kontrolliert. 25 Autofahrer waren zu schnell, 20 davon so schnell, dass sie mit Fahrverboten und hohen Bußgeldern rechnen müssen.

Ein Mann hatte es besonders deutlich übertrieben. Er war in der Cannstatter Straße bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h mit 142 Km/h unterwegs.

Sechs Autos wurden wegen technischer Veränderungen beschlagnahmt, zwei der Fahrer müssen deswegen mit Anzeigen rechnen.

Zur Anzeige gebracht wurden ebenfalls ein Fahrer ohne Fahrerlaubnis, eine Beifahrerin, die ein gestohlenes Handy dabei hatte sowie ein Fahrer, der ein unzulässiges Reizgas mit sich führte.

Stuttgart-West: Kinderwagen rollt auf Straße

Stuttgart-West: Ein Kinderwagen ist am Freitagmittag auf die Fahrbahn der Hegelstraße in Stuttgart-West gerollt und hat einen Verkehrsunfall verursacht. Das teilte die Polizei mit. 

Eine Frau war mit dem Kinderwagen, in dem ihr einjähriges Kind lag, auf der Hegelstraße in Richtung Hölderlinplatz unterwegs. Als sie nicht aufpasste, rollte der Kinderwagen plötzlich auf die Fahrbahn. Ein Autofahrer, der ebenfalls in Richtung Hölderlinplatz unterwegs war, konnte noch ausweichen. Eine nachfolgende 46-jährige Golf-Fahrerin hielt an, sprang aus dem Auto und stoppte den Kinderwagen. Jedoch vergaß sie in der Eile, die Handbremse ihres Autos anzuziehen. Ihr Golf rollte daher auf einen nachfolgenden Toyota. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von rund 1250 Euro. Verletzt wurde niemand.

Stuttgart-Süd: Mutmaßlicher Rauschgifthändler festgenommen

Stuttgart-Süd: Am Freitag gegen 20 Uhr haben Beamte der Kriminalpolizei in einer Gaststätte an der Fangelsbachstraße in Stuttgart-Süd einen mutmaßlichen Rauschgifthändler festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, steht der 36-Jährige im Verdacht, seit Frühjahr mit Kokain und synthetischen Drogen gehandelt zu haben. Als die Beamten die Gaststätte und die Wohnung des Verdächtigen durchsuchten, stießen sie auf Drogen und mehrere Hundert Euro mutmaßliches Dealergeld.

Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

S-Untertürkheim: Versuchter Getränkediebstahl

Stuttgart-Untertürkheim: Am Freitagmittag hat ein Unbekannter in einem Geschäft an der Augsburger Straße in Stuttgart-Untertürkheim versucht, Getränke zu stehlen. Als er dabei ertappt wurde, flüchtete er.

Wie die Polizei berichtet, wurde der Mann von einem Mitarbeiter des Ladens gegen 13.30 Uhr dabei beobachtet, wie er mehrere Getränkeflaschen in seinen Rucksack steckte. Als der Mitarbeiter den Unbekannten nach der Kasse ansprach und ihn festhalten wollte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der unbekannte Mann schlug um sich und der Mitarbeiter konnte ihm gerade noch den Rucksack entreissen, bevor der Langfinger türmte. In dem Rucksack befand sich neben den Getränkeflaschen noch eine sogenannte "Softair"-Waffe.

Der Unbekannte wird als zirka 32 bis 33 Jahre alt beschrieben. Er ist rund 1,65 Meter groß und hat braune kurze Haare. Er war mit einer braunen Jogginganzugjacke bekleidet, sein rechter Arm war bandagiert. Er soll sich Marco nennen. 

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 zu melden.

S-Untertürkheim: Ladendieb landet im Gefängnis

Stuttgart-Untertürkheim: Am Freitagnachmittag hat die Polizei in Stuttgart-Untertürkheim einen 26-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mehrere Ladendiebstähle begangen zu haben.

Gegen 17 Uhr hatte der Mitarbeiter eines Supermarkts an der Augsburger Straße den Mann beobachtet, wie er eine Flasche Wein stehlen wollte. Der Mitarbeiter hielt den alkoholisierten Mann daraufhin fest. Der Verdächtige wehrte sich, so dass weitere Marktmitarbeiter zur Hilfe eilen und den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten mussten.

Der Wohnsitzlose wurde mittlerweile in ein Gefängnis eingewiesen.

Stuttgart-Botnang: Einbrecher fliehen mit leeren Händen

Stuttgart-Botnang: Unbekannte sind am frühen Samstagmorgen in eine Gaststätte in Stuttgart-Botnang eingebrochen, aber ohne Beute zu machen geflüchtet. Das teilte die Polizei mit.

Gegen 6.30 Uhr brachen die Unbekannten das Gitter eines gekippten Fensters der Gaststätte in der Beethovenstraße auf und gelangten so in den Gastraum. Dann machten sie sich an einem Spielautomaten zu schaffen und versuchten, diesen aufzuhebeln. Offenbar weil sie gestört wurden, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute.

Sie verursachten einen Schaden von etwa tausend Euro.

S-Bad Cannstatt: Zeuge kommt mit Alkoholfahne aufs Revier

Stuttgart-Bad Cannstatt: Am Montag ist ein 55-jähriger Mann mit einer Alkoholfahne bei der Verkehrspolizei in Stuttgart-Bad Cannstatt vorgefahren.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann auf 10 Uhr als Unfallzeuge auf das Revier am Löwentorbogen geladen. Nachdem der 55-Jährige sein Auto geparkt hatte, fiel den Beamten auf, dass er nach Alkohol roch. Sie führten einen Atemtest durch, welcher positiv ausfiel.

Der 55-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung rechnen.

S-Bad Cannstatt: Rauschgiftkonsumenten stören Nachtruhe

Stuttgart-Bad Cannstatt: Am Sonntagmorgen haben fünf junge Männer und Frauen die Nachtruhe ihrer Nachbarn in der Nauheimer Straße in Stuttgart-Bad Cannstatt gestört und sind der Polizei anschließend wegen Drogenbesitz aufgefallen.

Gegen 2.15 Uhr meldete eine Anwohnerin der Nauheimer Straße, dass sie sich durch den Lärm, den eine angrenzende Wohngemeinschaft verursachte, gestört fühlte. Als die Polizeibeamten die Wohnung betraten, nahmen sie den Geruch von Marihuana wahr.

Sie kontrollierten daraufhin mit einem Drogenspürhund die Wohnräume und die zwei 26 und 28 Jahre alten Männer sowie die beiden 20 und 26 Jahre alten Frauen und einen wohnsitzlosen 30-Jährigen.

Der Wohnsitzlose wurde festgenommen, die anderen werden wegen Drogenbesitzes angezeigt.

Stadtgebiet Stuttgart: Taschendiebe auf Beutezug

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte haben zwischen Donnerstag und Sonntag bei Taschendiebstählen im Stadtgebiet Stuttgart Geldbörsen und ein Smartphone gestohlen. Dies berichtete die Polizei.

Am Donnerstagnachmittag bestahlen Unbekannte eine 64-jährige Kundin eines Lebensmittelmarktes an der Gerlinger Straße in Stuttgart-Weilimdorf. Aus der Manteltasche entwendeten die Diebe die Geldbörse der Frau mit zirka 45 Euro Bargeld und Geldkarten.

In einer Stadtbahn ist kurze Zeit später einer Frau die Geldbörse aus ihrem verschlossenen Rucksack mit rund 200 Euro Bargeld gestohlen worden.

Am Samstagnachmittag haben unbekannte Taschendiebe auf der Königstraße in Stuttgart-Mitte zugeschlagen. Aus der Handtasche einer Frau entwendeten sie rund 700 Euro Bargeld. Einem Passanten stahlen sie sein Smartphone.

Eine regelrechte Masche wandten Taschendiebe am Sonntag in der Werastraße und am Schlossplatz an. Die Unbekannten umarmten ihre Opfer und stahlen so den Geldbeutel eines österreichischen Touristen mit 150 Euro Bargeld sowie aus der Hose eines anderen Mannes Bargeld in unbekannter Höhe.

Stadtgebiet Stuttgart: Wohnungseinbrüche am Wochenende

Stadtgebiet Stuttgart: Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in Häuser und Wohnungen im Stuttgarter Stadtgebiet eingedrungen und haben Schmuck, Bargeld, Uhren, handgefertigte Messer und ein Notebook erbeutet.

Bereits im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag wurden der Polizei neun Einbrüche und Einbruchsversuche in den Stadtbezirken Nord, Ost, Süd, Stuttgart-Möhringen, Stuttgart-Bad Cannstatt sowie in Stuttgart-Weilimdorf gemeldet.

Bis zum Sonntag sind weitere drei Wohnungen und Häuser von Einbrechern in den Bezirken Stammheim, Süd, West und Stuttgart-Weilimdorf heimgesucht worden.