Ein 19-jähriger Motorradfahrer foppt über Wochen die Polizei in Stuttgart. Innerhalb kurzer Zeit wird er über zehn Mal geblitzt, er ist zu schnell unterwegs und fährt sogar freihändig. Jetzt hat ihn die Polizei festgenommen - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Stadtgebiet: Die Polizei hat am Mittwoch einen 19 Jahre alten Motorradfahrer festgenommen, der innerhalb von drei Wochen mehr als zehn Mal im Stadtgebiet von Stuttgart geblitzt worden sein soll.

Der junge Mann sei zwischen Ende August und Mitte September mit seiner Kawasaki unter anderem auf der B10 und der Heilbronner Straße in Stuttgart-Mitte gefahren. Dort sei er mehrfach mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit geblitzt worden, teilte die Polizei mit. Der 19-Jährige sei innerorts 20 bis 50 km/h und außerhalb der Stadt zwischen 30 und 60 km/h zu schnell gefahren.

Bei einer seiner Fahrten sei der 19-Jährige auf dem Motorrad sogar freihändig durch die Messstelle gerauscht.

Der junge Mann hat sich bis jetzt noch nicht zu den Anschuldigungen geäußert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart Stuttgart-Mitte Stuttgart-Nord