Blaulicht aus Stuttgart 27. Dezember: Viele Einbrüche über Weihnachten

Von SIR 

Über die Feiertage haben viele Einbrecher die Gunst der Stunde genutzt und zugeschlagen. Sie trieben ihr Unwesen im gesamten Stuttgarter Stadtgebiet - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Einbrecher haben über die Feiertage in Stuttgart ihr Unwesen getrieben. Die Täter schlugen in verschiedenen Stadtteilen zu.  Foto: dpa/Symbolbild
Einbrecher haben über die Feiertage in Stuttgart ihr Unwesen getrieben. Die Täter schlugen in verschiedenen Stadtteilen zu. Foto: dpa/Symbolbild

Stuttgart-Stadtgebiet: Über zehn Einbrüche und ebenso viele Einbruchsversuche hat die Polizei über die Weihnachtsfeiertage im Stadtgebiet von Stuttgart registriert.

Am Donnerstag sind Einbrüche und ein Einbruchsversuch in vier Wohnungen angezeigt worden. In Stuttgart-Zuffenhausen haben Unbekannte eine Terrassentür im Nussbaumweg aufgebrochen und die Wohnräume durchsucht. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld, teilten die Beamten mit.

Gegen 20 Uhr stellten Bewohner im Rosmarinweg in Stuttgart-Bad Cannstatt fest, dass sich die Haustür schwer öffnen ließ. Einbrecher hatten, vermutlich um unbemerkt flüchten zu können, von innen ein Regal vor die Tür gestellt. In die Wohnung eingestiegen waren sie über ein aufgehebeltes Fenster. Die Ermittlungen zum Diebesgut dauern noch an.

Vermutlich über die Haustür gelangten Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Schwarenbergstraße in Stuttgart-Ost. Es gelang ihnen jedoch nicht eine Wohnungstür aufzuhebeln, da diese zweifach verschlossen worden war.

Zwischen 11.30 Uhr und 18.15 Uhr brachen Unbekannte eine Terrassentür in der Rosenbergstraße in Stuttgart-West auf und durchsuchten die Räume. Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor.

Sonderthemen