Blaulicht aus Stuttgart S-Mitte: Mutmaßlicher Randalierer in Parkhaus festgenommen

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte: In einem Parkhaus an der Eichstraße in Stuttgart-Mitte ist am Donnerstag gegen 3.20 Uhr ein 20-jähriger Mann vorläufig festgenommen haben. Er soll Schranken und Fahrzeuge beschädigt haben. Da der Mann wohl Drogen genommen hatte, wurde er in eine Ausnüchterungszelle gebracht.

Laut Polizei hatte der 20-Jährige beim Eintreffen der Polizeibeamten, die ein Angestellter des Parkhauses gerufen hatte, zu flüchten versucht. Ein Diensthund stellte den Mann. Trotzdem rannte er wieder weg und wurde daraufhin von dem Hund gestoppt und gebissen. Gegen seine Festnahme wehrte sich der 20-Jährige und leistete den Beamten erheblichen Widerstand. Der Angestellte des Parkhauses war auf den im Parkhaus randalierenden Mann aufmerksam geworden, als dieser sowohl an der Einfahrt zum Parkhaus als auch an der Ausfahrt die Schranken herausriss. Als er ihn zur Rede stellte, riss er auch noch eine dritte Schranke aus ihrer Verankerung. Der Angestellte hielt den Mann fest und rief die Polizei.

Beim Anblick der Polizisten riss sich der 20-Jährige los und flüchtete auf ein oberes Parkdeck. Vom dritten Obergeschoss aus warf der Mann zwei Aluminiumleitern auf die Eichstraße. Die Polizei bemerkte später zwei stark beschädigte Fahrzeuge: Bei einem war das Dach vollständig eingedrückt, beim anderen die Frontscheibe komplett zerborsten.




Unsere Empfehlung für Sie