Blaulicht aus Stuttgart 4. Juni: Falscher Polizist täuscht Frau

Von SIR 

Einem falschen Polizeibeamten sitzt eine 25-Jährige am Dienstagvormittag in Obertürkheim auf: Angeblich will er ihr Geld auf Echtheit überprüfen und macht sich dann mit mehreren hunderten Euro der Frau aus dem Staub. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Einem falschen Polizeibeamten sitzt eine 25-Jährige am Dienstagvormittag in Obertürkheim auf: Angeblich will er ihr Geld auf Echtheit überprüfen und macht sich dann mit mehreren hunderten Euro der Frau aus dem Staub. Foto: dpa/Symbolbild
Einem falschen Polizeibeamten sitzt eine 25-Jährige am Dienstagvormittag in Obertürkheim auf: Angeblich will er ihr Geld auf Echtheit überprüfen und macht sich dann mit mehreren hunderten Euro der Frau aus dem Staub. Foto: dpa/Symbolbild

Stuttgart-Obertürkheim: Ein falscher Polizeibeamter hat gemeinsam mit einem Komplizen am Dienstagvormittag in Stuttgart-Obertürkheim eine Frau getäuscht und bestohlen.

Wie die Polizei berichtet, sprach einer der unbekannten Betrüger gegen 11.20 Uhr die 25-Jährige an, als sie am Busbahnhof in der Hafenbahnstraße auf einen Reisebus wartete. Der Mann behauptete, der Bus fahre an einer anderen Stelle ab und bot an, die Frau dorthin zu begleiten. Unterwegs kam ein weiterer Unbekannter hinzu, der sich als Kriminalbeamter ausgab und behauptete, Falschgeldkontrollen durchzuführen.

Der Mann, der die Frau vom Bussteig weggelotst hatte, bestätigte, dass der angebliche Polizist wirklich von der Kriminalpolizei sei. Daraufhin gab ihm die 25-Jährige mehrere hundert Euro. Kaum hatte der falsche Polizist das Geld in den Händen, rannte er mit seiner Beute in Richtung Bahnhof Obertürkheim davon. Auch der zweite Unbekannte flüchtete.

Der falsche Beamte soll zwischen 40 und 50 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und kräftig gebaut sein. Er hat eine Glatze und trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt und ein beigefarbenes Jackett. Der zweite Unbekannte ist 35 bis 40 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hat kurzes dunkles Haar, Geheimratsecken, und hatte seine goldfarbene Sonnenbrille an seinem Hemd eingehängt.

Das Opfer und die beiden Unbekannten sprachen miteinander rumänisch. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3500 entgegen.

Sonderthemen