Stuttgart-Mitte: Zwei Männer haben am Samstagnachmittag in Stuttgart-Mitte versucht, einen 17-Jährigen zu berauben und ihm dabei mit einer Schusswaffe gedroht.

Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann gegen 16 Uhr in der Theaterpassage unterwegs, als er von einem flüchtigen Bekannten angesprochen und nach Geld gefragt wurde. Plötzlich trat ein Komplize hinzu und zeigte dem Jugendlichen, um ihn unter Druck zu setzen, eine Schusswaffe, die er im Hosenbund hatte. Da der 17-Jährige kein Bargeld bei sich hatte, nahmen die Täter die Scheckkarte und den Personalausweis aus dem Geldbeutel und forderten ihn auf, bis in zwei Wochen 350 Euro zu besorgen. Der 17-Jährige konnte flüchten und verständigte die Polizei.

Der Haupttäter ist laut Beschreibung zirka 19 Jahre alt und nannte sich Roland. Der zweite Täter ist zwischen 18 und 20 Jahre alt und rund 1,70 bis 1,80 Meter groß. Bekleidet war dieser mit einer auffälligen roten Basecap mit den Buchstaben "NY". Seine Unterarme waren tätowiert und er trug auffällige Arm- und Halsketten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 entgegen.