Blaulicht aus Stuttgart 78-Jähriger bei Küchenbrand verletzt

Von ceb/red 

Ein 78-Jähriger hat am Dienstagmorgen seinen Herd eingeschaltet und dadurch einen größeren Küchenbrand in seiner Wohnung in Stuttgart-Untertürkheim verursacht. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

In Stuttgart-Luginsland ist es am Dienstagmorgen zu einem Küchenbrand gekommen. Foto: dpa
In Stuttgart-Luginsland ist es am Dienstagmorgen zu einem Küchenbrand gekommen. Foto: dpa

Stuttgart-Untertürkheim - Bei einem Küchenbrand am Dienstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus an der Barbarossastraße in Stuttgart-Untertürkheim ist eine 78-jähriger Mann leicht verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, hatte der 78-Jährige die Herdplatte eingeschaltet. Diese setzte offenbar gegen 8 Uhr danebenliegende Gegenstände in Brand. Der 38 Jahre alte Sohn einer durch den Rauchmelder alarmierten Nachbarin löschte den Brand mit Wassereimern. Der Wohnungsinhaber erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die Küche wurde erheblich beschädigt, die ganze Wohnung war verraucht. Sie ist derzeit nicht bewohnbar.




Unsere Empfehlung für Sie