Blaulicht aus Stuttgart In Bordell mit falschen Fünfzigern bezahlt

Ein junger Mann will in einem Stuttgarter Bordell seine Rechnung mit falschen Fünfzig-Euro-Scheinen begleichen. (Symbolbild) Foto: dpa
Ein junger Mann will in einem Stuttgarter Bordell seine Rechnung mit falschen Fünfzig-Euro-Scheinen begleichen. (Symbolbild) Foto: dpa

In einem Bordell in der Stuttgarter Leonhardstraße versucht ein Freier, mit Blüten zu bezahlen. Doch die Prostituierten werden misstrauisch. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte: Polizeibeamte haben am Sonntag in der Leonhardstraße in Stuttgart-Mitte einen 23-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, mit falschen Fünfzig-Euro-Scheinen bezahlt zu haben.

Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei Stuttgart mitteilen, hielt sich der 23-Jährige am Sonntagabend in einem Bordell in der Leonhardstraße auf und bezahlte dort zwei Mal mit offensichtlich gefälschten Scheinen. Den Prostituierten fiel dies auf - Angestellte hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest.

Bei der Durchsuchung des Verdächtigen wurden in seinem Geldbeutel weitere gefälschte Fünfzig-Euro-Scheine gefunden. Der 23-Jährige befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.




Unsere Empfehlung für Sie