Am Freitagabend sind in Stuttgart-Bad Cannstatt drei Autos aufeinender gefahren. Bei der Unfallaufnahme kamen für einen der Beteiligten unerfreuliche Details ans Licht. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit hat am Freitagabend in Stuttgart-Bad Cannstatt zu einem Unfall geführt, bei dem drei Personen beteiligt waren.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 54-jährige Porsche-Fahrerin gegen 19.40 Uhr abwärts auf der Pragstraße unterwegs und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein 44-jähriger VW-Fahrer, der hinter der Frau gefahren war, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Porsche auf. Ein 51-jähriger Fiat-Fahrer, der wiederum hinter dem VW gefahren war, reagierte ebenfalls nicht und fuhr auf den VW auf.

An den Fahrzeugen entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Sowohl die Porsche-Fahrerin als auch der VW-Fahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht und mussten von den Rettungskräften behandelt werden.

Bei der Unfallaufnahme kam zudem Unerfreuliches zu Tage: Der 51-jährige Fiat-Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins, da ihm dieser zuvor gerichtlich entzogen worden war. Bei der weiteren Überprüfung seines Fahrzeugs stellten die Beamten nicht nur fest, dass der Versicherungsschutz des Wagens abgelaufen war, sondern, dass am Wagen auch Kennzeichen angebracht waren, die nicht dem Fiat zugeordnet waren. Die eigentlichen Kennzeichen des Wagens befanden sich im Kofferraum.

Zu allem Überfluss stellte sich auch noch heraus, dass der 51-Jährige unter Drogeneinfluss stand.

S-Mitte: Kollision auf der Kreuzung am Charlottenplatz - Zeugen gesucht

Stuttgart-Mitte: Auf der Planie in der Stuttgarter Innenstadt ist es am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, befuhr eine 36-Jährige gegen 18 Uhr mit ihrem VW die Planie in Richtung Charlottenplatz, um dort nach links in die Konrad-Adenauer-Straße abzubiegen. In diesem Moment war ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes auf der Charlottenstraße unterwegs und fuhr abwärts in Richtung Planie. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision der beiden Wagen, wobei ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro entstand.

Da beide Unfallbeteiligten angaben, bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein, bittet die Polizei, dass sich Zeugen des Unfalls unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 bei ihnen melden.

S-Vaihingen: Kurzschluss löst Schmorbrad in Mehrfamilienhaus aus

Stuttgart-Vaihingen: In der Nacht auf Samstag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Stuttgart-Vaihingen gebrannt.

Wie die Polizei meldet, hatte der Rauchmelder im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses an der Vischerstraße gegen 1 Uhr ausgelöst und die Hausbewohner alarmiert. Offenbar hatte es einen Kurzschluss gegeben, infolgedessen es zu einem Schmorbrand im Sicherungskasten kam.

Die Bewohner konnten alle rechtzeitig das Haus verlassen, sodass durch den Brand niemand verletzt wurde. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und belüftete das verrauchte Treppenhaus. Alle Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.


 

3 Kommentare anzeigen