Blutspende bei Tieren Der Hund, der Hunde rettet

Von Dorothée Barth 

Blutspenden sind nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren wichtig. Wir haben den Labrador Arian bei seiner Spende mit der Kamera begleitet.

Stuttgart - Bei einem Unfall verliert ein Betroffener viel Blut. Schnell ist klar, dass die Behandlung im Krankenhaus Hilfe verspricht. Doch was bedeutet es, wenn ein Hund der Verletzte ist?

Genauso wie beim Menschen, sind auch Tiere teilweise auf Blutspenden angewiesen. Wenn man zum Beispiel viel Blut verloren hat, operiert wird, eine Gerinnungsstörung hat oder vergiftet wurde, kann Spenderblut nicht nur in der Humanmedizin Leben retten. Damit sowohl Spender als auch Empfänger dabei geschützt werden, gibt es auch hier Regeln, die zu beachten sind.

Arian ist Hunde-Blutspender

Arian ist Labrador/Weimeraner und einer von wenigen Blutspendern der Tierklinik Stuttgart. Wie läuft eine Spende bei Hunden ab? Was muss berücksichtigt werden, bevor ein Tier Blut spenden kann? Und, wie geht es Arian dabei? Wir haben ihn und sein Frauchen bei der Spende mit der Kamera begleitet.

Unsere Empfehlung für Sie