Bluttat in Heidenheim Mann erschießt seinen Schwager und flüchtet

Die Polizei sucht nach einem 34-Jährigen, der seinen Schwager getötet haben soll. Foto: Symbolbild dpa
Die Polizei sucht nach einem 34-Jährigen, der seinen Schwager getötet haben soll. Foto: Symbolbild dpa

Ein 34-Jähriger hat im Streit nach Angaben der Staatsanwaltschaft seinen Schwager in Heidenheim getötet. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Heidenheim - Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach einem Mann, der am frühen Sonntagmorgen in Heidenheim seinen Schwager erschossen und seine Ehefrau verletzt haben soll. Ein Sprecher der Polizei warnte die Bevölkerung davor, in und um Heidenheim Anhalter mitzunehmen. Die Tatwaffe sei noch immer nicht gefunden. Es bestehe der Verdacht, dass der Flüchtige noch bewaffnet sei. Der 34-Jährige war in einer von seiner Ehefrau und deren Bruder betriebenen Gaststätte mit den beiden in Streit geraten, wie die Staatsanwaltschaft Ellwangen und die Ulmer Polizei mitteilten.

Im weiteren Verlauf des Konfliktes gab der Verdächtige mehrere Schüsse ab. Davon traf ein Schuss nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei seinen Schwager in den Kopf. Die Ehefrau wurde von einem Streifschuss getroffen.

Die Polizei suchte mit allen verfügbaren Streifen nach dem mutmaßlichen Täter und leitete eine Fahndung ein. Die Kriminalpolizei richtete eine Sonderkommission ein.

Unsere Empfehlung für Sie