Bob Dylan kommt ins Festspielhaus Baden-Baden Rockpoet im Tempel der Hochkultur

Rastlos um die Welt: Bob Dylan Foto: Invision
Rastlos um die Welt: Bob Dylan Foto: Invision

Der Mann, der den Literatur-Nobelpreis geschwänzt hat, kommt nach Baden-Baden: Am 23. April 2018 gastiert Bob Dylan im Festspielhaus.

Kultur: Roland Müller (rm)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Baden-Baden - Der Verleihung des Literatur-Nobelpreises im vergangenen Jahr ist er fern geblieben, seine Konzerte auf der seit 1988 laufenden Never-Ending-Tour aber hat er noch nie geschwänzt. Jetzt kommt der rastlose Bob Dylan, der als Musiker, Sänger und Poet seit Jahrzehnten sein eigenes Ding dreht, am 23. April 2018 für ein Konzert ins Festspielhaus Baden-Baden.

Pünktlich zum Jubiläum des Festspielhauses

Ausgerechnet! Man habe sich jahrelang bemüht, Dylan zum zwanzigjährigen Jubiläum des Hauses in die Kurstadt zu holen, sagte ein Sprecher: „Dass es jetzt nach der Verleihung des Nobelpreises gelingt, ist ein besonderer Umstand.“ Nun verströmt das moderne und funktionale Baden-Badener Festspielhaus nicht ganz den Charme des altehrwürdigen Stockholmer Konzerthauses, wo Dylan vor einem Jahr den Nobelpreis hätte entgegennehmen sollen, aber ein Tempel der Hochkultur, immerhin, ist diese Stätte schon auch.

Dylan schwänzt Stuttgart

„The Times they are a changing“ – das gilt nicht zuletzt für den weisen Meister selbst, dessen Weg zu einem der einflussreichsten Musiker der Welt in den verrauchten Folkclubs von New York begann, also nah an der Gosse. Im kommenden Jahr spielt Dylan in Europa unter anderem in Portugal und Italien. In Deutschland gibt er sein erstes Konzert in Neu-Ulm am 12. April, außerdem tritt er in Leipzig (18. April), Krefeld (19. April), Bielefeld (21. April) und Nürnberg (22. April) auf. Baden-Baden ist am 23. April sein letztes Konzert. Stuttgart schwänzt er.




Unsere Empfehlung für Sie