Bocuse d'Or Prinz Carl Philip im Küchen-Olymp

Schwedens Prinz Carl Philip beim Bocuse dOr in Lyon Foto: dpa 27 Bilder
Schwedens Prinz Carl Philip beim "Bocuse d'Or" in Lyon Foto: dpa

Die besten Köche der Welt messen sich beim "Bocuse d'Or" in Lyon. Der schwedische Koch Tommi Mullymaki hatte sich prominente Unterstützung mitgebracht: Prinz Carl Philip von Schweden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lyon - Paul Bocuse gilt vielen Gourmets als bester Koch der Welt. Nicht umsonst ist nach ihm ein Preis benannt, den sich nur die besten ihrer Zunft erkochen können. Am Mittwochabend wurde im französischen Lyon der "Bocuse d'Or" vergeben. Bei der Koch-Olympiade hatten dieses Mal die Norweger die Nase vorn. Ørjan Johannessen erkochte den goldenen Bocuse für sein Land. Der US-Amerikaner Philip Tessier holte Silber, Bronze ging an Tommi Mullymaki aus Schweden.

Mullymaki hatte sich royale Unterstützung mitgebracht: Schwedens Prinz Carl Philip war in Lyon dabei. Zur Enttäuschung der Fotografen hatte der Sohn von König Carl Gustaf und Königin Silvia seine Verlobte Sofia Hellqvist im heimischen Stockholm gelassen.




Unsere Empfehlung für Sie