Böblingen 14-Jähriger verfolgt unfallflüchtigen Transporterfahrer

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall in Böblingen. Foto: Eibner/Fleig
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall in Böblingen. Foto: Eibner/Fleig

An einer Tiefgarageneinfahrt wird es wegen eines Transporterfahrers eng. In der Folge entwickelt sich ein Disput in mehreren Etappen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Mutter und Sohn auf der einen Seite, ein 29-jähriger Transporterfahrer auf der anderen Seite – zu einem Streit in mehreren Episoden kam es am Dienstag gegen 15.50 Uhr im Salzlandweg.

Wie die Polizei berichtet, hatte die 45-jährige Mutter mit ihrem Auto die Mauer einer Tiefgarageneinfahrt berührt, nachdem der Transporter die Einfahrt verengt haben soll. Der 29-Jährige setzte seine Fahrt jedoch fort, obwohl die Frau ihn aufforderte, bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort zu bleiben. Der 14-Jährige nahm daraufhin zu Fuß die Verfolgung des Paketauslieferers auf. Als er ihn eingeholt hatte, soll der Mann mit seinem Fahrzeug absichtlich auf den Jugendlichen zugefahren sein. Der Jugendliche sagte gegenüber der Polizei aus, dass er aus dem Weg hätte springen müssen, um dem Fahrzeug auszuweichen, während der Fahrer des Transporters angab, lediglich angehalten zu haben, teilte ein Polizeisprecher auf Nachfrage mit. Das Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-25 00, sucht Zeugen.




Unsere Empfehlung für Sie