Böblingen 17-Jähriger will Mutter und Großmutter getötet haben

Von red/dpa 

In einer Wohnung in Böblingen sind die leblosen Körper von zwei Frauen gefunden worden. Zuvor hatte ein 17-Jähriger die Polizei angerufen und sich selbst bezichtigt.

Die Polizei hat zwei Leichen in einer Wohnung in Böblingen gefunden. Foto: SDMG 4 Bilder
Die Polizei hat zwei Leichen in einer Wohnung in Böblingen gefunden. Foto: SDMG

Böblingen - In der Nacht zum Dienstag hat die Polizei zwei Leichen in einer Familienwohnung in Böblingen gefunden. In einer Pressemitteilung hat die Polizei bekannt gegeben, dass sich ein 17-Jähriger zuvor selbst bei den Beamten gemeldet und sich selbst bezichtigt hatte, die Frauen umgebracht zu haben.

Der 17-Jährige soll nachts auf dem Polizeirevier in Ludwigsburg angerufen und die Tat gestanden haben. Laut Polizeimeldung habe er den Beamten mitgeteilt, dass er seine Mutter und seine Großmutter getötet hat.

An der Wohnung in der Eugen-Bolz-Straße angekommen, fanden die Polizisten die leblosen Körper von zwei Frauen „bei denen es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Mutter und die Großmutter des Jugendlichen handelt“, heißt es im Polizeibericht. Sowohl der Täter, als auch die Opfer sollen Deutsche gewesen sein.

Der 17-Jährige wurde noch in der Wohnung festgenommen. Er soll sich nicht gewehrt haben. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen übernommen. Weitere Informationen sind noch nicht bekannt. Zunächst müssten die Personalien gesichert werden, sagte der Polizeisprecher weiter.