Böblingen Mann verletzt sich bei Rangelei am Bahnhof

Von klic 

Zwei Männer sind am Mittwoch am Bahnhof in Böblingen in einen handgreiflichen Streit geraten, bei dem schließlich einer der Männer verletzt wurde. Auslöser der Auseinandersetzung war ein Kinderwagen, der einen Aufzug blockierte.

Am Bahnhof in Böblingen kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung (Symbolbild). Foto: dpa
Am Bahnhof in Böblingen kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung (Symbolbild). Foto: dpa

Böblingen - Ein 36-Jähriger und ein bislang unbekannter Mann sind am Mittwochnachmittag am Bahnhof in Böblingen aneinander geraten. Ersten Erkenntnissen zufolge blockierte die unbekannte Begleiterin des Täters gegen 14.30 Uhr mit einem Doppelkinderwagen den Aufzug am Bahnsteig 5. Darüber war der 36-Jährige offenbar derart verärgert, dass er die Frau beleidigte. Der Unbekannte soll ihn daraufhin gegen die Brust gestoßen haben, sodass er mit dem Hinterkopf gegen ein Geländer fiel und sich eine Platzwunde zuzog. Das unbekannte Pärchen stieg nach jetzigem Kenntnisstand danach in eine S-Bahn der Linie S60 in Richtung Stuttgart ein.

Die alarmierte Polizei traf nur noch den mit 0,3 Promille alkoholisierten Verletzten an, der mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die unbekannte Frau wird als 1,65 Meter groß, mit schwarzer Jacke und Sonnenbrille beschrieben. Ihr Begleiter war etwa 1,80 Meter groß, hat kurze blonde Haare und war mit einer türkisfarbenen Jacke bekleidet. Beide sollen etwa 35 Jahre alt sein. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer o711 / 870350 mit der Bundespolizei in Verbindung zu setzen.