Böblingen Neuer Chef für die Kreissparkasse

Michael Fritz führt bald die Kreissparkasse Böblingen. Foto: Wirtschaftsjunioren BB
Michael Fritz führt bald die Kreissparkasse Böblingen. Foto: Wirtschaftsjunioren BB

Michael Fritz löst im kommenden Jahr Detlef Schmidt ab.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Michael Fritz wird im kommenden Jahr den Vorstandsvorsitz bei der Kreissparkasse Böblingen übernehmen. Dies hat der Verwaltungsrat der Kreissparkasse in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen. Michael Fritz wird am 1. Juli 2022 dem dann 65-jährigen Detlef Schmidt folgen, der am 30. Juni 2022 in den Ruhestand gehen wird. „Es freut mich sehr, dass dank der Persönlichkeit und Erfahrung von Michael Fritz die Führung der Kreissparkasse in guten Händen verbleibt. Gerade in der aktuell herausfordernden Zeit ist Kontinuität in der Vorstandschaft ein wichtiger Baustein für eine auch künftig erfolgreiche Unternehmensentwicklung “, sagte der Landrat Roland Bernhard, Vorsitzender des Verwaltungsrats. Er dankte Detlef Schmidt für „seine langjährige sehr gute Arbeit, seine enorme Einsatzbereitschaft und die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er hat den Erfolg des Instituts maßgeblich geprägt“, sagte Bernhard.

Der Diplom-Betriebswirt Michael Fritz arbeitete nach seinem Studium an der Dualen Hochschule seit 1997 in verantwortungsvollen Positionen bei der Kreissparkasse Böblingen. 2006 wurde er zum Stellvertreter des Vorstands berufen, bevor er ab Mai 2012 als stellvertretendes Vorstandsmitglied die Ressortverantwortung für den Geschäftsbereich Vertrieb Filialen und Betriebswirtschaft übertragen bekam. Seit Oktober 2017 verantwortet er als Vorstandsmitglied das Ressort Vertrieb Privatkunden und Marktservice. Außerdem engagiert sich der 45-Jährige in regionalen Gremien. So ist er gewähltes Mitglied der Vollversammlung und der Bezirksversammlung der IHK Region Stuttgart und Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung Böblingen. „Über das Vertrauen des Verwaltungsrats freue ich mich sehr. Gemeinsam mit dem Vorstandsteam und einer motivierten Mitarbeiterschaft der Kreissparkasse werde ich auch in meiner neuen Aufgabe den Kurs der nachhaltigen Geschäftspolitik für die Menschen in der Region fortsetzen“, sagte Michael Fritz.




Unsere Empfehlung für Sie