Böblingen Rauchsäule über dem Häckselplatz

Von red 

Auf dem Häckselplatz in Böblingen haben sich wohl aufgrund der Hitze Abfälle selbst entzündet. Die Löscharbeiten dauern noch an.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte mehrere Stunden. Foto: Feuerwehr Böblingen
Der Einsatz der Feuerwehr dauerte mehrere Stunden. Foto: Feuerwehr Böblingen

Böblingen - Eine etwa 50 Meter in den Himmel aufsteigende Rauchsäule hat am Dienstagnachmittag gegen 13.15 Uhr die Polizei und Feuerwehr zum Häckselplatz auf der ehemaligen Kreismülldeponie Böblingen in den Musberger Weg ausrücken lassen. Dort stellte sich nach Angaben der Polizei heraus, dass sich eine größere Ansammlung von Häcksel- und Kompostabfällen in Höhe von zehn bis 15 Metern wohl aufgrund der Hitze selbst entzündet hatte. Eine Gefahr für die Allgemeinheit bestand nach Angaben des Landratsamts Böblingen nicht.

Die Freiwilligen Feuerwehren Böblingen, Sindelfingen und Herrenberg waren mit 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz, um das brennende Material mit einem Radlader abzutragen und anschließend zu löschen. Der aufwendige Löscheinsatz der Feuerwehren zog sich über mehrere Stunden hin.