Böblinger Anwohnerproteste Flüchtlinge im Haus unerwünscht

Flüchtlinge sollen gefälligst woanders wohnen, befanden einige Böblinger Hausbewohner. Foto: dpa
Flüchtlinge sollen gefälligst woanders wohnen, befanden einige Böblinger Hausbewohner. Foto: dpa

Mieter und Wohnungseigentümer verhindern mit lautstarkem Protest den Einzug einer syrischen Familie mit drei Kindern.

Böblingen: Gerlinde Wicke-Naber (wi)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - An die große Glocke will die Stadt Böblingen diese Geschichte nicht hängen. Deshalb hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie bekannt wurde und ein Redakteur der Kreiszeitung sie publik machte: Bereits im Januar haben Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Böblingen den Einzug einer syrischen Flüchtlingsfamilie verhindert. Lautstark hatten sie sich vor dem Haus postiert. Ihre Botschaft: „Wir wollen keine Flüchtlinge bei uns im Haus!“.

Unsere Empfehlung für Sie