Böblinger Bahnhof Mann pöbelt und entblößt sich

Die Polizei erteilte dem 37-Jährigen einen eintägigen Platzverweis für den Bahnhof. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig
Die Polizei erteilte dem 37-Jährigen einen eintägigen Platzverweis für den Bahnhof. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig

Der 37-Jährige hatte zunächst Passanten im Bahnhof verbal belästigt und anschließend sein Geschlechtsteil entblößt. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Mit einem unangenehmen 37-Jährigen haben es Passanten am Donnerstag gegen 17.15 Uhr im Bereich der Bahnhofsunterführung in Böblingen zu tun bekommen. Der alkoholisierte 37-Jährige pöbelte die Fußgänger an und soll auch sein Geschlechtsteil aus seiner Hose hervorgeholt haben. Mitarbeiter der DB-Sicherheit wurden von den Passanten angesprochen und hielten den 37-Jährigen dann vor Ort fest. Während des Einsatzes des Sicherheitsdienstes beleidigte der Tatverdächtige die Männer auf üble Weise.

Platzverweis für den Bahnhof

Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den 37-Jährigen vorläufig fest, legten ihm Handschließen an und brachten ihn zum Polizeirevier Böblingen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde ihm ein Platzverweis bis zum nächsten Tag für den Bahnhof erteilt und er wurde anschließend auf freien Fuß entlassen. Das Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-25 00, sucht dringend Zeugen, denen der 37-Jährige in exhibitionistischer Weise entgegen trat.




Unsere Empfehlung für Sie