Böblinger Pianistenfestival Jacob Leuschner interpretiert Bachs legendäre Goldberg-Variationen

Jacob Leuschner Foto: Künstler/Agentur
Jacob Leuschner Foto: Künstler/Agentur

Beim dritten Konzert im Rahmen des Internationalen Pianistenfestivals in der Kongresshalle Böblingen stellt sich Jacob Leuschner am Freitag, 23. Juli, einer musikalischen Herausforderung. Es sind noch freie Plätze verfügbar.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Bereits mit Beethovens Diabelli-Variationen hat der Pianist Jacob Leuschner im Januar 2018 bei seinem letzten Gastspiel in Böblingen eine bemerkenswerte Interpretation präsentiert. Jetzt kommt er am Freitag, 23. Juli, mit keiner minderen Herausforderung in den Württembergsaal der Böblinger Kongresshalle: Bachs Goldberg-Variationen. Außerdem spielt er beim Konzert ab 20 Uhr Alban Bergs Sonate op. 1 und Beethovens Sonate E-Dur op. 109.

Bachs Goldberg-Variationen enthalten heitere und besinnliche, kantable und fugierte, tänzerische und virtuose Stücke. Das Ganze ist durch den Schluss der 15. Variation und den energischen Neubeginn der 16. – einer Ouvertüre im Mittelpunkt des Werkes – in zwei Teile gegliedert.

Jacob Leuschner konzertiert als Solist und gefragter Kammermusikpartner in vielen europäischen Ländern, Japan, Südkorea, China und den USA und ist Gast bei zahlreichen internationalen Festivals. Er war mehrfacher Teilnehmer des Förderungsprojekts „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ des Deutschen Musikrats. Leuschner lehrte an der Musikhochschule Lübeck und war Gastprofessor an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Von 2008 bis 2014 hatte er eine Professur an der Musikhochschule Köln inne, um dann einem Ruf an die Musikhochschule Detmold zu folgen. Sein Repertoire reicht von den Virginalisten bis in die Gegenwart; einen Schwerpunkt bilden die Meister der Wiener Klassik. Mehrfach führte er sämtliche Klaviersonaten von Mozart, Beethoven und Schubert in Konzertzyklen auf. Er ist Begründer und künstlerischer Leiter des Brahms-Klavierwettbewerb für Pianisten in Detmold.

Eintrittskarten gibt es beim Ticket-Shop der Kreiszeitung Böblinger Bote, Telefon (0 70 31) 62 00-29.




Unsere Empfehlung für Sie