Bohrungen in der Region Stuttgart Das Risiko mit der Geothermie

Von  

Gebäudeschäden nach Erdwärmebohrungen sind in den vergangenen Jahren immer wieder aufgetreten, auch in der Region Stuttgart. Die Ursachen sind unterschiedlich, doch eines ist gleich: die Betroffenen warten oft vergeblich auf Hilfe.

Auch in Staufen im Hochschwarzwald führten die Bohrungen zu Rissen in Häusern. Foto: dpa
Auch in Staufen im Hochschwarzwald führten die Bohrungen zu Rissen in Häusern. Foto: dpa

Region Stuttgart - Energie, die aus der Tiefe kommt – noch vor einigen Jahren galt Oberflächen-Geothermie (zum Heizen) und Tiefen-Geothermie (zur Stromerzeugung) als Heilsbringer. Dann kamen die Gebäudeschäden im südbadischen Staufen und weitere Unglücke – auch in der Region. Gebäudeschäden nach Geothermiebohrungen gab es laut Landesamt für Geologie unter anderem in Schorndorf, Rudersberg, Leonberg und Böblingen.