Bombenanschlag in Bangkok Weiterer Tatverdächtiger festgenommen

Beamte untersuchen am 17. August den Schauplatz des Bombenanschlags in Bangkok. Foto: dpa
Beamte untersuchen am 17. August den Schauplatz des Bombenanschlags in Bangkok. Foto: dpa

Die Behörden in Thailand haben einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Es wird vermutet, dass es sich um den Bombenleger handelt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bangkok - Zwei Wochen nach dem Bombenanschlag in Bangkok mit 20 Toten hat die Polizei am Dienstag einen weiteren Tatverdächtigen festgenommen. Es handele sich um einen Ausländer, der in der Provinz Sa Kaeo an der Grenze zu Kambodscha aufgegriffen und zur Vernehmung nach Bangkok gebracht worden sei, sagte Regierungschef Prayuth Chan-ocha. Weitere Details nannte er nicht. Ein Polizeisprecher ergänzte, der Festgenommene habe eine Schlüsselrolle bei dem Anschlag gespielt. Ob er der auf TV-Aufnahmen zu sehende Hauptverdächtige sei, könne er nicht bestätigen.

An zweiter kleiner Explosion beteiligt

Der Ausländer sei aber auch an einer zweiten, kleineren Explosion in Bangkok am 18 August beteiligt gewesen. Eine mit Haftbefehl gesuchte Frau habe sich mittlerweile bei den Behörden gemeldet, teilte die Polizei mit. Ihrer Familie zufolge hält sie sich in der Türkei auf. Am Wochenende hatten Sicherheitskräfte einen 28-jährigen Ausländer in Bangkok festgenommen. In seiner Wohnung waren Sprengstoff und rund 200 gefälschte türkische Pässe sichergestellt worden. Zur Befragung des am Samstag festgenommenen Mannes forderte die Polizei mittlerweile einen Türkisch-Übersetzer an. Der 28-Jährige gilt als Hauptverdächtiger, der am 17. August am Tatort einen Rucksack hinterlassen hatte und dabei von einer Überwachungskamera gefilmt worden war.




Unsere Empfehlung für Sie