Bombendrohung in Gladbeck Kindertagesstätte evakuiert

Von red/AFP 

Nach einer Bombendrohung am Dienstag ist eine Kindertagesstätte in Gladbeck evakuiert worden. Mittlerweile hat die Nordrhein-westfälische Polizei Entwarnung gegeben.

Nach einer telefonischen Bombendrohung ist eine Kindertagesstätte in Gladbeck evakuiert worden. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet, ermittelt wird jetzt wegen Androhung einer Straftat(Symbolbild). Foto: dpa
Nach einer telefonischen Bombendrohung ist eine Kindertagesstätte in Gladbeck evakuiert worden. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet, ermittelt wird jetzt wegen Androhung einer Straftat(Symbolbild). Foto: dpa

Recklinghausen - Nach einer telefonischen Bombendrohung ist eine Kindertagesstätte im nordrhein-westfälischen Gladbeck am Dienstag vorübergehend evakuiert worden.

Die Polizei sperrte das Gebiet um die Einrichtung am Nachmittag weiträumig ab und durchsuchte das Gebäude, wie die Beamten in Recklinghausen mitteilten. Dabei sei allerdings nichts Verdächtiges gefunden worden. Die etwa 50 Kinder in der Tagesstätte wurden nach dem Anruf von den Erzieherinnen zunächst ins Freie und später in ein benachbartes Gemeindehaus gebracht. Bei der Durchsuchung des Gebäudes wurde auch ein Sprengstoffspürhund eingesetzt. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet. Ermittelt wird nun wegen der Androhung einer Straftat.