Bonatzbau Stuttgart Trümmer vom Fassadenabsturz werden beseitigt

Die Trümmer von der abgebrochenen Fassade am Bonatzbau werden beseitigt. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart 5 Bilder
Die Trümmer von der abgebrochenen Fassade am Bonatzbau werden beseitigt. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Teile der Fassade des Bonatzbaus in Stuttgart sind im August abgebrochen. Die Aufräumarbeiten der Trümmer haben nun begonnen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am Stuttgarter Hauptbahnhof sind die Aufräumarbeiten angelaufen. Zwei Kräne wurden am Bonatzbau abgestellt, um die Trümmer zu beseitigen. Das wird noch einige Tage in Anspruch nehmen, wie die Deutsche Bahn mitteilt. In der Nacht zum 17. August waren von der Fassade aus einer Höhe von etwa 15 Metern Steinquader herabgestürzt.

Fußgänger wurden zeitweise umgeleitet

Die Blöcke aus Muschelkalk schlugen gegen 3.30 Uhr in einem Bereich auf, in dem tagsüber Fußgänger unterwegs waren und Taxis warten. Glücklicherweise war so spät in der Nacht dort niemand unterwegs. Zeitweise mussten danach Passagiere über die Heilbronner Straße bis zur LBBW oder durch den Schlossgarten zum dortigen Steg gehen, um zum Querbahnsteig und damit zu den Zügen zu gelangen.

Fehlerhaftes Entkernen

Das Entkernen des Gebäudes war fehlerhaft ausgeführt worden. In dem betroffenen Gebäudetrakt, in dem früher Büroräume untergebracht waren, wurde eine Wand herausgeschlagen, die eine tragende Funktion hatte. Deswegen gaben die Dachträger nach, was die Fassade in Mitleidenschaft gezogen hatte.




Unsere Empfehlung für Sie