Brand in Bad Cannstatt Mitarbeiter entdecken Feuer in Bürogebäude – Löschversuche scheitern

Von jor 

In Stuttgart-Bad Cannstatt hat es am Freitagmittag in einem Bürogebäude gebrannt. Zwei Mitarbeiter entdeckten das Feuer und versuchten, zu löschen – ohne Erfolg. Dann riefen sie die Feuerwehr.

Die Feuerwehr löschte den Brand in Bad Cannstatt (Symbolbild). Foto: dpa/Paul Zinken
Die Feuerwehr löschte den Brand in Bad Cannstatt (Symbolbild). Foto: dpa/Paul Zinken

Stuttgart - Aufregung am Freitagmittag in Bad Cannstatt: Dort ist nach Informationen der Polizei in einem Bürogebäude an der Krefelder Straße gegen 12.50 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Zwei 25 und 29 Jahre alte Mitarbeiter bemerkten zunächst eine Rauchentwicklung im Untergeschoss des Gebäudes und gaben daraufhin einem Verantwortlichen Bescheid. Als sie kurze Zeit später zurückkamen, brannten bereits mehrere Materialien. Nachdem alle Löschversuche der Mitarbeiter erfolglos blieben, riefen sie die Feuerwehr, die den Brand löschte.

Die beiden Mitarbeiter wurden vorsorglich von Rettungskräften versorgt – blieben jedoch unverletzt. Nach ersten Ermittlungen könnte der Brand im Bereich eines Nachtspeicherofens ausgebrochen sein – die genauen Umstände und die Brandursache sind noch nicht geklärt. Die Höhe des Schadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Zehntausend Euro.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie