Brand in Eberdingen Technischer Defekt an Kühlschrank: Doppelhaushälfte nicht mehr bewohnbar

Von mbo 

Ein Kurzschluss in einem Kühlschrank hat vermutlich einen Schwelbrand im Kreis Ludwigsburg verursacht. Glücklicherweise befanden sich beim Ausbruch des Feuers keine Personen in dem Gebäude.

Eine Doppelhaushälfte in Eberdingen ist nicht mehr bewohnbar. Foto: dpa
Eine Doppelhaushälfte in Eberdingen ist nicht mehr bewohnbar. Foto: dpa

Eberdingen - In einer Doppelhaushälfte in Eberdingen ist am Montag ein tückisches Feuer ausgebrochen – ein Schwelbrand. Wegen starker Verrußung sind mehrere Wohnungen im Brückenackerweg vorerst nicht bewohnbar. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein technischer Defekt an einem Kühlschrank gegen 13.45 Uhr den Brand ausgelöst. Eine Nachbarin bemerkte den Rauch und rief die Feuerwehr. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Eberdingen rückten mit acht Fahrzeugen aus. „Das ganze Treppenhaus war voller Rauch“, sagte Sprecher Jörg Neumann. Als das Feuer ausgebrochen war, hatten sich laut der Polizei keine Personen im Haus befunden, verletzt wurde daher niemand. Der Schaden wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt.