Brand in Hemmingen Feuer in Wohngebäude - Bewohner bei Suche nach Ursache verletzt

Von red/dpa/lsw 

Ein 55-Jähriger ist bei einem Brand in Hemmingen verletzt worden. Der Mann wollte im Gebäude nach der Feuerursache suchen und erlitt eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung.

In Hemmingen brannte ein Wohngebäude. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald/7aktuell.de | Alexander Hald 6 Bilder
In Hemmingen brannte ein Wohngebäude. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald/7aktuell.de | Alexander Hald

Hemmingen - Beim Brand eines Wohngebäudes in Hemmingen (Kreis Ludwigsburg) ist ein 55-Jähriger verletzt worden. Der Mann zog sich eine leichte Kohlenstoffmonoxidvergiftung zu, als er im Gebäude nach der Brandursache suchte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Anwohner hatte am Donnerstagabend Rauch aus dem Gebäude qualmen sehen und den Notruf ebenso wie den 55-Jährigen benachrichtigt, der beim Brandausbruch nicht in dem Haus war.

Der Mann ging dann in das brennende Haus, noch bevor die Feuerwehr eintraf. Durch das Feuer brannte eine Wohnung im Obergeschoss aus. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 150 000 Euro.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie