Brand in Ludwigsburg Hoher Schaden nach Dachstuhlbrand

Von jor 

In Ludwigsburg hat am Mittwochabend der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses am Karlsplatz Feuer gefangen. Die Feuerwehr eilte mit zahlreichen Einsatzkräften an den Brandort.

In Ludwigsburg hat ein Dachstuhl Feuer gefangen. Foto: SDMG/SDMG / Hemmann 5 Bilder
In Ludwigsburg hat ein Dachstuhl Feuer gefangen. Foto: SDMG/SDMG / Hemmann

Ludwigsburg - Aufregung und viel Blaulicht am Mittwochabend in Ludwigsburg. Dort ist nach Angaben der Polizei gegen 20.45 Uhr aus bislang unbekannten Gründen in einem Mehrfamilienhaus am Karlsplatz ein Feuer im Dachstuhl ausgebrochen. Die Feuerwehr, die mit 14 Fahrzeugen an die Brandort eilte, konnte den Vollbrand im Laufe des Abends löschen – Nachlöscharbeiten sind jedoch noch im Gange.

Verletzt wurde laut Polizei niemand. Die 17 Bewohner des Hauses konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Auch eine 82-Jährige, die sich wohl noch im dritten Stock des brennenden Hauses befand, konnte von drei Polizisten die Treppen hinunter ins Freie getragen werden.

Schaden wird auf 300.000 Euro geschätzt

Die Flammen schlugen auf ein benachbartes Haus über – auch dort sind massive Schäden zu beklagen. Neben Polizei waren auch Rettungsdienstfahrzeuge und ein Notarzt vor Ort. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 300.000 Euro. Ein Brandermittler soll im Laufe des Donnerstags die Ursache für das Feuer herausfinden.

Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die meisten Bewohner kamen bei Familie oder Freunden unter.

Auf der Facebook-Seite der Polizei Ludwigsburg berichteten User, dass die Rauchwolke kilometerweit zu sehen war.




Unsere Empfehlung für Sie