Brand in Nürtingen 14 Senioren in Sicherheit gebracht

Von jüv 

Ein 73-Jähriger hat bei einem Zimmerbrand in einem Nürtinger Seniorenheim eine Rauchgasvergiftung erlitten. Das Feuer war am Dienstagabend gegen 20 Uhr aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. 14 Senioren mussten in Sicherheit gebracht werden.

Der Brand und der folgende Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst hat am Dienstagabend in Nürtingen Aufregung verursacht. Foto: SDMG//Lafloer
Der Brand und der folgende Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst hat am Dienstagabend in Nürtingen Aufregung verursacht. Foto: SDMG//Lafloer

Nürtingen - Bei einem Zimmerbrand in einem Seniorenzentrum in der Nürtinger Europastraße hat ein 73-jähriger Bewohner eine Rauchgasvergiftung erlitten. Wie die Polizei mitteilt, war das Feuer gegen 20 Uhr aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen und hatte eine starke Rauchentwicklung verursacht. 14 Personen seien in Sicherheit gebracht worden. Nachdem die Feuerwehr die Räume gut durchlüftet hatte, konnten die Bewohner gegen 21.45 Uhr wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Lediglich die beiden Senioren aus dem Raum, in dem es gebrannt hatte, mussten innerhalb des Hauses anderweitig untergebracht werden. Der durch die Flammen und den Rauch verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Euro.