Brand in Weil im Schönbuch Zigarette löst Feuer in Wohnhaus aus

Von red/dpa 

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Weil in Schönbuch sind am Donnerstagabend glücklicherweise keine Menschen verletzt worden. Ausgelöst wurde das Feuer vermutlich durch eine weggeworfene Zigarettenkippe.

Mehrere Wohnungen sind nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar. Foto: SDMG/SDMG / Jaeger
Mehrere Wohnungen sind nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar. Foto: SDMG/SDMG / Jaeger

Weil im Schönbuch - Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) ist ein Schaden von 50 000 Euro entstanden. Brandursache sei vermutlich eine weggeworfene Zigarettenkippe, die auf einem Balkon gelagerte Kleidungsstücke entzündete, teilte die Polizei am Freitag mit. Nachbarn bemerkten demnach den Brand und verständigten den Notruf.

Zwei Männer und eine Frau wurden unverletzt aus dem Haus gebracht. Den Angaben zufolge retteten die Einsatzkräfte auch zwei Kaninchen, die in einem Tierheim untergebracht wurden. Nachdem der Brand gelöscht war, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Wie eine Polizeisprecherin sagte, sind etwa drei weitere Wohnungen in dem Gebäude vorerst unbewohnbar. Wer die Zigarette in die Nähe der Kleidungsstücke geworfen hat, war zunächst unklar.