Brandserie im Kreis Ludwigsburg Vier Traktoren brennen aus

Seit Monaten beschäftigt die Menschen im Kreis Ludwigsburg eine Brandserie. Foto: 7aktuell.de/Schmalz, Becker 17 Bilder
Seit Monaten beschäftigt die Menschen im Kreis Ludwigsburg eine Brandserie. Foto: 7aktuell.de/Schmalz, Becker

Auf einem Betriebsgelände in Bruchsal sind am Wochenende vier Traktoren in  Flammen aufgegangen. Die Polizei hält es für möglich, dass ein Zusammenhang zwischen dem Feuer und der Brandserie im Kreis Ludwigsburg besteht.

Ludwigsburg: Melanie Braun (meb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Auf einem Betriebsgelände in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) sind in der Nacht auf Samstag vier Traktoren in  Flammen aufgegangen. Die Fahrzeuge brannten völlig aus, zudem sind eine landwirtschaftliche Nutzmaschine und eine Lagerhalle beschädigt worden. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe. Die Polizei hält es für möglich, dass ein Zusammenhang zwischen dem Feuer und der Brandserie besteht, die seit Monaten die Menschen im Landkreis Ludwigsburg umtreibt.

Denn schließlich sei es nicht das erste Mal, dass es in Bruchsal brenne, sagt Peter Widenhorn, der Sprecher der Polizeidirektion Ludwigsburg. Seit Ende des vergangenen Jahres habe es auch dort bereits drei-, viermal in Autohäusern gebrannt. „Wir können nicht ausschließen, dass es sich um den gleichen Täter handelt, der hin und her springt“, sagt Widenhorn. Man sei jedenfalls in engem Kontakt mit den Bruchsaler Kollegen. Auch im Kreis Göppingen sind am Wochenende zwei Autos ausgebrannt. Die Polizei geht allerdings davon aus, dass diese Fälle nicht mit der Brandserie zusammenhängen. Die Entfernung sei doch sehr groß, zudem weiche die Tatbegehung deutlich von den Brandstiftungen rund um Bietigheim-Bissingen ab, erklärt ein Sprecher der Göppinger Polizei. Mehr könne er dazu noch nicht sagen, da das Gutachten zur Brandursache noch nicht vorliege.

Die 30-köpfige Ermittlungsgruppe der Ludwigsburger Polizei arbeite derweil auf Hochtouren, berichtet Peter Widenhorn. Einen Durchbruch gebe es bislang aber noch nicht. Die Beamten versuchen, die Brandserie aufzuklären, die den Kreis Ludwigsburg seit Monaten in Atem hält. Im Oktober und November wurden mehrfach ­Luxusautos in Bietigheim-Bissingen und Nachbarorten angezündet, Anfang März standen einige Mittelklassewagen in Flammen. Dann brannte eine Firmenhalle im Bietigheimer Industriegebiet, zuletzt wurde Feuer in den Ellentalgymnasien und in der Besigheimer Realschule gelegt. Die Brandanschläge wurden immer nachts und immer am Wochenende verübt.




Unsere Empfehlung für Sie